Die Coronavirus-Pandemie sorgt weiterhin für Ungewissheiten und Ängste.

Im folgendem möchten wir deshalb zum Coronavirus informieren und darstellen, wie wir den Ablauf in unserer Praxis angepasst haben, um Ihnen eine bestmögliche medizinische Versorgung bereitzustellen.

Dazu haben wir eine eigene Infektions-Sprechstunde in von der übrigen Praxis abgetrennten Räumen organisiert, die täglich stattfindet. Somit kann mit größtmöglicher Sicherheit eine Ansteckung anderer Mitmenschen verhindert werden.

Als Besonderheit sind wir zudem als Corona-Schwerpunkt-Praxis ausgerüstet, d.h. unsere Sicherheitsstandards sind hoch, und Sie können sich auch als “Fremdpatient*in” nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt/Ihrer Hausärztin bei uns wegen Coronaverdacht untersuchen lassen. Dazu nehmen wir auch die eventuell notwendigen Abstriche des Nasen-Rachen-Raums vor.

Wie für alle Vorstellungen in unserer Sprechstunde sollten Sie vorher bei uns anrufen, um einen Termin zu vereinbaren. Bitte denken Sie daran, dass auch in in unserer Praxis eine Pflicht zum Tragen von Alltagsmasken besteht, so dies Ihr Gesundheitszustand erlaubt. Bitte achten Sie zudem auf das Abstandsgebot, wenn Sie aus Hygienegründen nur einzeln in unsere Praxisräume eingelassen werden und deswegen noch vor dem Eingang warten müssen.

So ist unsere Infektions-Sprechstunde geregelt:

  • Rufen Sie uns an, um einen Termin zu vereinbaren.
  • Am Praxishaupteingang melden Sie sich am vereinbarten Termin bitte an, sodass die Aufnahmeformalitäten erfolgen können.
  • Folgen Sie anschließend bitte den Pfeilen zum Infekt-Eingang und warten dort. Da immer nur einzelne Patienten eingelassen werden, stellen Sie sich bitte auf eine kurze Wartezeit ein.
  • Betreten Sie keinesfalls die Praxis über den gewohnten Haupteingang!
    Da unser Infekteingang allerdings nicht barrierefrei ist, bitten wir Sie, uns dies bei Bedarf mitzuteilen. Dann können wir Sie mit geänderter Organisation trotzdem in unserer Praxis behandeln.

Ihr Praxisteam der Hausärztlichen Gemeinschaftspraxis Faurndau

Weitergehende Informationen zum Coronavirus

Der Patientenservice der Kasssenärztlichen Vereinigung hat auf seiner Website Informationen und Hinweise zum Coronavirus zusammengetragen und ein ausführliches FAQ zusammengestellt.

Zur Website des Patientenservice geht es hier: https://www.116117.de/de/coronavirus.php

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie zu Hause mit einer Infektion der Atemwege (mit oder ohne Nachweis von Coronaviren) umgehen sollen bei sich oder Ihren Angehörigen, laden Sie sich den Flyer des Robert-Koch-Instituts in der nachfolgenden Zeile herunter:

Das Robert-Koch-Institut (RKI) trägt als dafür in Deutschland zuständige Institution Daten zu Fällen zusammen und informiert auf ihrer Seite rund um Fallzahlen, Risikobewertung, aktuelle Maßnahmen der Vorbeugung und des Verhaltens bei Verdacht und Erkrankung mit SARS-CoV-2. Auch hat das RKI einen sehr ausführlichen und aktuellen Steckbrief zum Coronavirus erstellt.

Zur Website des Robert-Koch-Instituts geht es hier: http://rki.de/covid-19